Präzisionsmechanik

Die Führung eines Messtasters ist entscheidend, um eine hohe Genauigkeit über den kompletten Messweg zu erreichen. In HEIDENHAIN-Messtastern finden zwei unterschiedliche Führungskonzepte Anwendung: Messtaster der Serien HEIDENHAIN-CERTO, HEIDENHAIN-METRO und HEIDENHAIN-SPECTO haben eine Kugelführung, Messtaster der Baureihe HEIDENHAIN-ACANTO ein Keramikgleitlager.

Kugelführungen bieten durch eine nahezu spielfreie Führung eine hohe Genauigkeit innerhalb des Messzirkels. Der Messbolzen und das Lager werden bei der Montage von Hand gepaart, um ein optimales Führungsverhalten sicherzustellen. Außerdem bieten Kugelführungen eine geringe Reibung und ermöglichen damit Messtastervarianten mit geringen Messkräften. Verursacht die Applikation eine höhere Querkraft an der Messspitze, ist mit der Kugelführung ein sicheres Ein- und Ausfahren gewährleistet.

Bei einem Messtaster der Baureihe HEIDENHAIN-METRO mit 12 mm Messweg liegt die Systemgenauigkeit z. B. bei ±0,2 µm, die Wiederholgenauigkeit ist typischerweise kleiner als 0,03 µm. Diese Werte werden ohne Signalkompensation oder -aufbereitung erreicht und sind unter anderem das Ergebnis der hochgenauen Führung.

Die Messtaster der Baureihe HEIDENHAIN-ACANTO verfügen über eine Gleitführung mit Keramiklager. Die konstruktionsbedingt geringe Anzahl beweglicher Teile macht die Gleitführung besonders robust und somit stoß- und erschütterungsunempfindlich.

Alle Führungen in HEIDENHAIN-Messtastern sind auf 60 Millionen Hübe getestet. Über diesen Betätigungszeitraum liegt die spezifizierte Systemgenauigkeit zuverlässig innerhalb der jeweils angegebenen Werte.

Highlights

LanglebigkeitNach 60 Mio. innerhalb der spezifizierten Genauigkeit
KugelführungHohe Genauigkeit innerhalb des Messzirkels
GleitführungStoß- und erschütterungsunempfindlich

In dieser Applikation vorgestellte Produkte

HEIDENHAIN-METRO 1281 MW mit Messkraft < 0,1 N359355-10
SPECTO ST 1288 mit 15-poligem Stecker und axialem Kabelabgang383987-01
HEIDENHAIN-ACANTO AT 1218680983-03